"Bin keine Schildkröte": Silva reagiert auf FIFA-Wert

0
10

André Silva spielt bei Eintracht Frankfurt eine bärenstarke Saison.

Der Stürmer hat für den Champions-League-Aspiranten bereits 18 Treffer in der Bundesliga erzielt.

Nicht ganz zufrieden ist der Portugiese allerdings mit seinem Rating im Videospiel FIFA – vor allem mit seinem Tempowert.

Silva: „Ich bin keine Schildkröte“

In einem kurzen Video, das die Eintracht auf den sozialen Kanälen teilte, blickt Silva zunächst auf seine alte Ultimate-Team-Karte mit dem Gesamtwert 79 und sagt: „Ich versuche wirklich, ein paar Worte zu finden. Aber ich glaube, wir sollten diese besser überspringen.“

Dann blickt Silva auf eine andere Karte mit dem Gesamtwert 82. „Diese hier ist besser, aber schaut euch die Geschwindigkeit an“, meinte der 25-Jährige schmunzelnd. Beim Pace-Wert hatte sich Silva laut Entwickler EA Sports damals nur eine 74 verdient. „Ich bin nicht so langsam, ich bin keine Schildkröte“, sagte Silva dazu.

Nächste Karte: Gesamtwert 84, Geschwindigkeitswert 77. „Das ist etwas besser, aber die Geschwindigkeit… come on“, so Silva.

Silva: „Immer noch zu langsam“

Dann packt der Angreifer sein neuestes Geschenk aus. Denn Silva wurde zum Spieler des Monats gewählt.

„82 bei der Geschwindigkeit? Das ist immer noch zu langsam“, sagte Silva lachend: „Ich werde weiter hart arbeiten, um meinen Gesamtwert und mein Tempo zu verbessern.“

Der Portugiese retweetete das Video und betonte erneut: „Hey, EA Sports, ich bin keine Schildkröte.“

Source: sport1.de