Doppelte Overtime! Celtics schocken Clippers im Thriller

0
10

Die Boston Celtics haben dem NBA-Titelfavoriten Los Angeles Clippers einen epischen Fight geliefert – und das Top-Team nach doppelter Verlängerung mit 141:133 geschlagen.

Bostons Jungstar Jayson Tatum übertrumpfte dabei Finals-MVP Kahwi Leonard. Der erst 21 Jahre alte Forward der Celtics war mit 39 Punkten der Topscorer der Partie. (Spielplan der NBA)

Leonard legte mit 28 Zählern und 11 Rebounds ein Double Double auf. Bester Punktesammler bei den Clippers war allerdings sein Teamkollege Lou Williams, der von der Bank kommend 35 Zähler beisteuerte und die Clippers gerade zum Ende des Spiels im Rennen hielt.

Los Angeles verlor zudem früh in der Partie Superstar Paul George, der 2. Viertel mit einer Oberschenkelverletzung vom Feld musste. Bei den Celtics lieferte der deutsche Nationalspieler Daniel Theis mit 12 Punkten und 5 Rebounds eine ordentliche Leistung ab, leistete sich aber sechs Fouls und spielte daher nur 24 Minuten.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Shamet und Morris retten Clippers

Im letzten Spiel vor dem All-Star-Wochennende kamen die Fans noch einmal so richtig auf ihre Kosten.

Nach einem Tatum-Dreier zum 114:111 aus Sicht der Celtics rettete zum Ende der regulären Spielzeit Neuzugang und Ex-Celtic Marcus Morris (war zur Trade-Deadline von den Knicks nach L.A. gekommen) die Clippers mit seinem Treffer von Downtown in die Verlängerung.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

In der 1. Overtime legte dann alleine Tatum 8 Zähler auf, seinen Treffer zu Bostons 127:124-Führung konterte 21 Sekunden vor Schluss aber Clippers-Guard Landry Shamet mit einem wilden Dreier – 2. Verlängerung!

Hayward trumpft für Celtics auf

Dort schlug dann die große Stunde von Gordon Hayward. Der leidgeprüfte Flügelspieler der Celtics (übler Beinbruch 2017) erzielte nicht nur 7 Punkte in der 2. Overtime, sondern sicherte mit einem Block gegen Williams (55 Sekunden vor dem Ende) und einem Steal gegen den Guard (12,3 Sekunden vor dem Ende) den Sieg der Celtics. Mit 21 Punkten und 13 Rebounds (in 48 Minute) gelang ihm zudem ein Double Double.

Boston geht bei einer Bilanz von 38 Siegen und 16 Niederlagen als Dritter der Eastern Conference in die All-Star-Pause, die Clippers (37 Siege, 18 Niederlagen) liegen im Westen ebenfalls als Dritter knapp hinter den zweitplatzierten Denver Nuggets (38-17). (Tabelle der NBA)

 Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen – hier geht’s zum Shop | ANZEIGE

 

Source: sport1.de