Fünfjahreswertung: Deutschland verliert Anschluss

0
10

Für Deutschland und die Bundesliga wird der Rückstand in der UEFA-Fünfjahreswertung auf das Top-Trio immer größer.

Während für Deutschland in den europäischen Wettbewerben nur noch Eintracht Frankfurt punkten kann, ist England noch mit sechs Vereinen in beiden Europapokalen vertreten, Spanien mit drei, Italien mit zwei.

Großer Sieger im Achtelfinale waren die Engländer, die 2,857 Punkte holten. Der souveräne Tabellenführer Spanien kam auf 1,857 Zähler und liegt damit über der 100 Punkte-Marke. 

Italien holte immerhin noch genau einen Punkt, während sich die Bundesliga im Achtelfinale durch ein Unentschieden der Bayern, eins der Frankfurter und den Sieg der Eintracht in Mailand mit 0,572 Punkten begnügen musste. Der Rückstand Deutschlands auf den Dritten Italien – noch mit Juventus und Neapel im Rennen – beträgt aktuell 3,370 Punkte.

Bundesliga bleibt auf Platz vier

Kleiner Trost: Die Bundesliga kann nicht mehr auf Platz fünf, der den vierten festen Startplatz in der Champions League kosten würde, abstürzen. Verfolger Frankreich hat in Paris, Lyon und Rennes alle noch beteiligten Teams verloren.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 nach dem Achtelfinale der Champions- und der Europa League (maßgeblich für die Vergabe der Startplätze 2020/21):

1.     Spanien 101,855 Punkte
2.     England 80,034 Punkte
3.     Italien 74,583 Punkte
4.     Deutschland 71,213 Punkte
5.     Frankreich 58,498 Punkte
6.     Russland 50,549 Punkte
7.     Portugal 47,832 Punkte
8.     Belgien 39,900 Punkte
9.     Ukraine 38,900 Punkte
10.  Türkei 34,600 Punkte

Source: sport1.de