HSV-Schock zieht Trainingsabbruch nach sich

0
7

Trainingsschock beim Hamburger SV: Rechtsverteidiger Jan Gyamerah musste am Mittwoch von einem Rettungswagen abtransportiert werden. Der HSV teilte mit, dass der 24-Jährige eine „schwere Verletzung“ erlitten hat und ins Universitäts-Krankenhaus Eppendorf gebracht wurde.

Hecking beendet Einheit

Eine genauere Diagnose steht noch aus. Trainer Dieter Hecking beendete das Training kurz nach dem Vorfall.

Gyamerah kam aus Bochum

Gyamerah war im Sommer vom VfL Bochum an die Elbe gewechselt und zählt zur Stammelf von Hecking. Der HSV tritt am kommenden Montag zum Stadtderby beim FC St. Pauli an.

Source: sport1.de