Tournee-Dämpfer! Eisenbichler patzt in Innsbruck-Quali

0
25

Deutschlands große Hoffnung Markus Eisenbichler hat bei der Qualifikation zum 3. Springen der Vierschanzentournee einen Dämpfer hinnehmen müssen.

Der Zweite der Gesamtwertung kam bei seinem Sprung nur auf 101,5 Meter und landete damit in der Endabrechnung nur auf dem 32. Platz.

Überflieger Ryoyu Kobayashi sprang erneut am weitesten und geht von Rang 1 in den Wettkampf.

Eisenbichler nach Garmisch Zweiter

Nach seinem erneuten zweiten Platz beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen lebt der Traum vom Tournee-Sieg für Eisenbichler aber weiter, am Freitag steht der 3. Wettkampf an (Vierschanzentournee: Springen in Innsbruck Freitag ab 14 Uhr im LIVETICKER).

Nach nur zwei von vier Stationen deutet alles auf einen Zweikampf zwischen Ryoyu Kobayashi und Eisenbichler hin. Der Japaner führt nach seinen Siegen in Oberstdorf und Garmisch in der Gesamtwertung mit 548,9 Punkten vor dem Deutschen (546,6).

Für Eisenbichler war die Chance auf den ersten Tournee-Gesamtsieg noch nie so gut wie diesmal. Das weiß der 27-Jährige selbst auch: “Natürlich ist viel drin. Aber ich schaue nicht auf die Gesamtwertung, ich konzentriere mich auf Innsbruck. Ich will entspannt und locker bleiben. Am Ende rechnet das eh der Computer aus.” Sein größter Konkurrent Kobayashi stellte sich bislang als Überflieger heraus.

Source: sport1.de