Wright mit Schmerzen zum Remis – Gala von MvG

0
57

Weltmeister Peter Wright hat nach einer enormen Willensleistung am 2. Spieltag der unibet Premier League seinen ersten Punkt geholt. 

Das „Snakebite“ nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, merkten die Zuschauer in Nottingham und an den TV-Geräten bereits beim Walk-In. Wright hinkte etwas auf die Bühne, seinen Tanz brach er mit leicht schmerzverzerrtem Gesicht vorzeitig ab. Auch zwischen seinen Aufnahmen lief er unrund zum und vom Oche weg. 

Umso höher ist das 6:6 im schottischen Duell gegen Gary Anderson zu bewerten. Wright blieb damit im sechsten Duell in Folge gegen den Weltmeister von 2015 und 2016 ohne Niederlage. 

Wright durchlebte ein Wechselbad der Gefühle – und das nicht nur wegen seiner körperlichen Probleme. Nach einer 4:2-Führung lag er nach drei verloren Legs in Folge 4:5 zurück. Der Publikumsliebling biss aber auf die Zähne und rettete sich noch zum Unentschieden. 

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In einem spannenden Spiel auf durchschnittlichem Niveau spielte Wright einen Drei-Dart-Average von 88,72 Punkten, Wright kam auf durchschnittlich 95,58 Punkte pro Aufnahme. 

Cross feiert ersten Sieg

Rob Cross feierte derweil seinen ersten Sieg im Turnierverlauf.

Eine Woche nach dem 6:6 zum Auftakt gegen Gerwyn Price musste der Weltmeister von 2018 gegen Nathan Aspinall wieder über die volle Distanz von zwölf Legs gehen – dieses Mal belohnte er sich aber mit zwei Punkten. 

Lange hatte es nicht nach einem 7:5-Erfolg von „The Voltage“ ausgesehen. Aspinall, am vergangenen Sonntag noch überlegener Sieger des zweiten Players Championship Tournament 2020, spielte zu Beginn stark auf und lag mit 4:2 in Führung. 

Mit drei gewonnenen Legs in Serie meldete sich Cross aber eindrucksvoll zurück. Mit einem Check-Out von 112 Punkten sicherte er sich schließlich den Sieg im englischen Duell. 

Irre Aufholjagd von Price

In einem weiteren Partie drehte Gerwyn Price gegen Michael Smith ein schon verlorenes Spiel zu einem 6.6 – sein zweites Unentschieden im Turnierverlauf.

Smith zeigte starkes Darts und führte bereits mit 6:2. Sein Drei-Dart-Average lag zu diesem Zeitpunkt bei über 110 Punkten. 

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Doch der „Iceman“ zeigte keine Nerven, gewann vier Legs in Folge und bejubelte das Remis am Ende wie einen Sieg. 

Smith schaffte es – wie bereits so oft in seiner Karriere nicht – ein Spiel zuzumachen. Am Ende stand für den „Bully Boy“ mit 102 Punkten immer noch ein guter Average, in den entscheidenden Momenten trat der Waliser Price aber entschlossener auf. 

Obwohl auch seine Checkout-Quote unter der von Smith lag (31,25 Prozent/46,15 Prozent), verdiente er sich den Punkt durch seine gute Moral redlich. 

Van Gerwen siegt nach Gala

Das letzte Spiel des Abends war zugleich das einzige, welches nicht über die volle Distanz ging – ganz im Gegenteil. 

Titelverteidiger Michael van Gerwen Michael van Gerwen ließ Daryl Gurney nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 7:1. Nach dem Auftaktsieg gegen Peter Wright hat „MvG“ jetzt als einziger Teilnehmer der diesjährigen unibet Premier League bereits vier Punkte auf der Habenseite. 

Gurney gewann lediglich das Leg zum 1:6, in den weiteren hatte er gegen den wie entfesselnd aufspielenden Niederländer keine Chance.

Van Gerwen brillierte mit einem Drei-Dart-Average von 105,13 Punkten und einer Queck-out-Quote von 60 Prozent. Sein höchstes Finish waren 104 Punkte. 

Contender-Format mit Sherrock

Die 16. Auflage der Premier League wird vom 6. Februar bis 21. Mai an insgesamt 16 Spielorten ausgetragen.

Es gibt neun feste Teilnehmer und neun „Challenger“, die das Feld für die jeweils fünf Matches pro Spieltag komplettieren. Einer dieser neun Herausforderer war Shooting-Star Fallon Sherrock.

Die 25-Jährige zeigte bei ihrem Debüt keine Nerven. Die alleinerziehende Friseurin aus Milton Keynes kam nach einer 6:4-Führung zu einem achtbaren 6:6 gegen den dreimaligen BDO-Weltmeister Glen Durrant.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Gespielt wird Jeder-gegen-Jeden im Modus Best-of-12-Legs. So sind auch Unentschieden möglich. Nach dem 9. Spieltag scheidet der Tabellenletzte aus. Die verbleibenden Acht ermitteln an sieben weiteren Spieltagen die vier Halbfinalisten für die Playoffs (21. Mai) in London.

Titelverteidiger ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste, van Gerwen. SPORT1 überträgt die Liga der Darts-Superstars LIVE im TV.

Der 2. Spieltag im Überblick:

13. Februar in Nottingham (Challenger: Fallon Sherrock)

Rob Cross – Nathan Aspinall 7:5
Gerwyn Price – Michael Smith 6:6
Gary Anderson – Peter Wright 6:6
Glen Durrant – Fallon Sherrock 6:6
Daryl Gurney – Michael van Gerwen 1:7

Source: sport1.de